Hundeschule + Seminare

 

Geprüfte Cumcane Trainerin + Mitglied im IBH

Zertifizierte Hundetrainerin der Tierärztekammer NDS

Berechtigt zur Abnahme der Sachkunde / Hundeführerschein nach

NDS Hundegesetz

Anerkanntes D.O.Q. Sachkunde Testcenter

 

 

 

 

 

 

Seminare.
Hundeschule.
Qualifikation.
Über mich.
Impressum / AGB.
Links TSD.

 

Hundeschule

 

Geprüfte Cumcane Trainerin + Mitglied im IBH

Zertifizierte Hundetrainerin der Tierärztekammer NDS

Berechtigt zur Abnahme der Sachkunde / Hundeführerschein nach

NDS Hundegesetz

Anerkanntes D.O.Q. Sachkunde Testcenter

 

 

 

 

 

 

Seit dem 01.08.2014 besteht für Hundeschulen eine Erlaubnispflicht.

Als Trainerin habe ich die Erlaubnis nach § 11, Abs. 1, Nr. 8f Tierschutzgesetz.

 

Hundeschule Einzel + Gruppentraining + Verhaltenstherapie

 

Hundeführerschein / Sachkunde Theorie inkl. Prüfung jeweils 6 x Donnerstags

Anmeldung per Email

Thoeriekurs für NeuHundehalter/innen 6 x Start 15.09.2016

Theoriekurs inkl. Abnahme der theoretischen Prüfung Hundeführerschein bzw. Sachkunde für Neuhundehalter 99,00 Euro

5 Termine jeweils 1h - an dem 6.ten Termin (nach Absprache) kann die Prüfung absolviert werden.

Die 5 Fachgebiete - die für die Prüfung relevant sind - werden in dem Theorieunterricht vermittelt.

Dazu gehören:

1. Anforderungen an die Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts,

2. Sozialverhalten von Hunden und rassespezifische Eigenschaften von Hunden,

3. Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden,

4. Erziehen und Ausbilden von Hunden und

5. Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

Preis 99 Euro inkl. Prüfungsgebühr

 

Kurs *Alter Hund ?*..na und ! - speziell für unsere Oldies + gehandicapte Hunde

in Cooperation mit Tierärztin Tine Martell +Viola Heuter (ATN)

Er ist für alle von Ihnen gedacht, die einen Senior daheim haben und mit ihm arbeiten möchten. Denn wer rastet, der rostet.

Im Rahmen des Kurses werden allgemeine lerntheoretische Grundlagen erläutert, die in verschiedenen Übungen praktische Anwendung finden werden. Nach der Einführung von Markersignal und Targettraining, werden wir mit viel Spaß Übungen erarbeiten, die dem Wohlbefinden und der individuellen Fitness Ihres Vierbeiners dienen. Koordination, Kraft und Gleichgewicht werden geschult.

Der Kurs berücksichtigt individuelle Einschränkungen und Gebrechen Ihres Hundes. Jede Stunde startet mit einer kurzen Theorieeinheit zu Themen wie: Lernverhalten Hund, speziell beim Oldie, Managementmaßnahmen im täglichen Leben, häufige Erkrankungen des alten Hundes, ergänzende Maßnahmen zur tierärztlichen Versorgung und vieles mehr.

Kosten: 159 Euro, Infomappe inklusive.

 

 

Abnahme Hundeführerschein / Sachkunde  Praxis + Theorie

(Auch ohne vorherigen Kurs besucht zu haben)

für Neuhundehalter nach niedersächsischem Hundegesetz

Theoretische Prüfung am PC 50,00 Euro

Theoretische Prüfung in Papierform 55,00 Euro

Praktische Prüfung 70,00 Euro

 

Tätigkeit als Prüferin für die Abahme der Sachkundeprüfung / des Hundeführerscheins für andere Hundeschulen

Ich stehe als Prüferin, für andere Hundeschulen - die keinen eigenen Prüfer haben - gern zur Verfügung.

Einfach nachfragen :o)

 

Einzeltraining - Verhaltenstherapie

Erstgespräch mit Anamnese 60,00 Euro (ca. 2 Stunden) findet bei Euch in gewohnter Umgebung statt.

Jede weitere Einzelstunde - 60min, 40,00 Euro

Die Bezahlung erfolgt direkt nach dem Training in bar.

 

Bundles / Pakete

Erstgespräch + 2 Einzelstunden = 130,00 Euro

3 Einzelstunden = 110,00 Euro

5 Einzelstunden = 180,00 Euro


Anfahrtskosten:
Unter 11 km Anfahrt frei
11km bis 20km 4 Euro
21km bis 30km 8 Euro
31km bis 50km 12 Euro
Über 50km auf Anfrage

 

Specials:

Gern biete ich auch Workshops für Interessengruppen / Vereine / Tierheime usw. An - am Besten nachfragen und eine kurze email schicken.

 

Das Training

Das Training findet im Einzelunterricht statt.
Bei auffälligem Verhalten bzw. Problemen wird eine Verhaltensanalyse,

sowie ein individueller Trainingsplan erstellt, der auf Euch und euren Hund genau abgestimmt wird.
Ich arbeite nach dem Lernprinzipien der positiven Verstärkung.

Der Focus wird dabei auf erwünschtes Verhalten gelenkt. Verhalten das verstärkt wird, wird in Zukunft öfter gezeigt werden.
Unerwünschte Verhaltensweisen werden nach und nach durch alternativ erlernte Verhaltensweisen ersetzt bzw. abgelöst.


Angst / Aggression:
Auch bei Angst und Aggression arbeite ich nach dem Prinzip *positiver Verstärkung*, das irritiert noch immer viele Hundehalter.

*Der Hund ist *aggressiv* und bekommt auch noch eine *Belohnung* ??
Aber........man kann negative Emotionen wie Aggression (Wut) und ihre Äusserungen wie Fixieren, Knurren, Bellen nicht durch das Hinzufügen von guter Stimmung belohnen.
Gute Stimmung schwächt die Negative ab, und genau das soll beim Training erreicht werden.

Auch bei Angstverhalten wird mit positiver Verstärkung trainiert, da diese Trainingsmethode bei richtiger Anwendung das ängstliche Verhalten nicht verschlimmert.

Aversive Methoden haben im Hundetraining nichts verloren und verschlimmern nur jede Art von Verhaltensproblemen, bringen kurzfristig durch unterdrücktes Verhalten vielleicht auch Erfolge, auf lange Sicht gesehen, wird der Hund nur geängstigt, verliert das Vetrauen zu seinem Menschen und zeigt andere unerwünschte Verhaltensweisen.

 

Wie lernt ein Hund + Voraussetzungen für ein erfolgreiches  Training

Hier die Kurzfassung der Trainingsmethode: Training nach dem Prinzip der positiven Verstärkung

Kommunikation + Motivation + Entspannung

Das sind die drei Hauptgebiete des Trainings. Als erstes erlernt Ihr zusammen mit dem Hund eine *Sprache*, die Mensch + Hund verstehen.

Wir sollten dem Hund genau zu dem Zeitpunkt, wenn er Etwas gut gemacht hat auch *sagen* das er es gut gemacht hat, das Verhalten muß mit Konsequenzen verbunden werden und wir haben maximal 2 Sekunden Zeit (eigentlich nur 0,5 Sekunden), damit der Hund das Verhalten noch mit der Belohnung bzw. der Konsequenz verknüpfen kann.

Diese Kommunikation wird mittels Clicker und/oder eines Markerworts erlernt.

Das ist keine Hexerei und auch kein neumodischer Kram, sondern bewiesenes, erfolgreiches Training und nach einigen Wiederholungen auch für den Menschen schnell erlernbar.

(Jeder muß sich anfangs schon mal öfter *sortieren* aber mit der Zeit geht es immer leichter von der Hand).

Nach dem Clicker / Markerwort muß eine Belohnung , die zur derzeitigen Motivation des Hundes passt , folgen.

Diese Belohnung kann Futter, Spielzeug, verbales Lob, streicheln usw.usw. sein.

Anfangs wird meist mit Futter belohnt, die Belohnung mit Futter wird nach und nach mit anderen Belohnungen variiert + erweitert.

Ein umfassendes Belohnungsprogramm wird nach und nach mit Euch für euren Hund erarbeitet.

Nichts ist langweiliger als immer Futter zu bekommen :o) ............so nur eine kurze Info vorab.

Voraussetzungen:

1 Mensch + 1 Hund und der Willen zusammen mit dem Hund etwas Neues zu erlernen.

Training eine Stunde in der Woche beim Hundetrainer ist nicht ausreichend für nachhaltiges Lernen + Erfolg.

Es sollte jeden Tag ein bißchen trainiert werden um erfolgreich zu sein, das ist eigentlich ganz einfach, denn täglicher Umgang mit dem Hund ist Training. Umlernen und etwas Neues zu erlernen braucht Zeit.

Lernen ist ein Prozeß und kein Ereignis.........oder habt Ihr euren Schulabschluß nach zwei Wochen in der Grundschule gemacht ?

 

Weg von sog. Rangreduktionsprogrammen

nicht nachweisbaren *Dominanztheorien* oder der Unterstellung,

dass der Hund nur nach der sog. *Alphaposition* strebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin seit 2009 Mitglied im IBH

Das Hauptaugenmerk der Mitglieder des IBH liegt auf dem respektvollen Umgang

mit dem Hund-Mensch-Team sowie auf der gewaltfreien Ausbildung / Erziehung des Partners Hund.

Dies schließt die Verpflichtung mit ein, keine Methoden oder Hilfsmittel zum Einsatz zu bringen,

die dem Hund Schmerzen oder Angst bereiten oder ihn in seiner Würde verletzen.

 

.......und Unterstützerin von *Trainieren statt dominieren*

Unser Grundsatz *Trainieren statt dominieren – Gegen Gewalt in der Hundeerziehung* das ist unser Slogan.

 

Hundeschulen, Trainer und Vereine die dieses Logo nutzen, verpflichten sich: